GPS-Tipps

So verbessern Sie die Genauigkeit Ihrer Ortungskoordinaten

 

 

Folgende Einstellungen verbessern die Genauigkeit der GPS-Daten Ihres Smartphone

 

  • Bluetooth einschalten: Einstellungen-Verbindungen
  • Standort Genauigkeit verbessern: Einstellungen-Verbindungen-Standort
  • Standortfreigabe: 
  • Energiesparmodus ausschalten (kein GPS im Energiesparmodus)
  • Internet-Browser "Chrom" auf Smartphone laden
  • Chrom als Standardbrowser verwenden
    (Einstellungen - Apps & Benachrichtigungen - Standard-Apps - Chrom als Standard auswählen)
  • Auf Smartphone die Funktion "Standort verwenden" einschalten (Einstellungen - Standort)

  • Google-Standortgenauigkeit Einschalten
    (Einstellungen - Standort -  Erweitert)

  • Smartphone aus Hülle nehmen

  • atmosphärische Störungen können nur begrenzt korrigiert werden. Hierzu gibt es spezielle Apps (s. u.)
     

Je nach Ortungsmethode (IP, GPS, WLAN, UMTS Ortung über Masten) wird das bestmögliche Ergebnis ermittelt. 
Mit aktivierter GPS Tracking Funktion kann die Position bis auf 5 Meter genau bestimmt werden. Ist die GPS Tracking Funktion deaktiviert, wird die Position über die IP Adresse approximiert. Die Genauigkeit kann von einem bis zu 1.000 Kilometern liegen. Im Durchschnitt liegt diese bei 200 Kilometern.

 

Sollte die Position an der der Standort-Code gescannt wurde nicht ermittelt werden können, kann dies verschiedene Ursachen haben: Der User hat die Auskunft explizit verweigert oder das Smartphone des Benutzers ist per default so konfiguriert, dass keine Positionsdaten übermittelt werden. Der Ortungsdienst kann aber meist auf dem mobilen Gerät entweder global ein oder ausgeschaltet werden. Bei bestimmten Geräten z.B. iPhone kann man sogar für jede einzelne Applikation festlegen, ob diese auf die Ortungsfunktion zugreifen darf. Es kann aber auch passieren, dass die Ortungsfunktion einmal temporär nicht funktioniert, da kein GPS, WLAN oder UMTS Empfang vorhanden ist.

 

Funktioniert das GPS auf deinem Handy nicht, sollten Sie zuerst überprüfen, ob der Dienst aktiviert ist. Falls ja, kann es sein, dass das Smartphone im Stromsparmodus läuft. Ist diese Funktion aktiviert, funktioniert nur die Ortung über das Mobilfunknetz oder WLAN. Ein anderer Störfaktor kann die Handyhülle sein. In Gebäuden ist es zudem meist nicht möglich, eine GPS-Verbindung aufzubauen. Dicke Wände stören das Signal. Je nach Gegend kann der Verbindungsaufbau zum GPS außerdem länger als gewohnt dauern.

GNSS verwendet Signale von Navigationssatelliten, welche die Position des Empfängers bestimmen. Dazu müssen mindestens vier Satelliten (drei zur Positionsbestimmung und einer zum Ausgleich der relativ ungenauen Uhr des Empfängers) direkt vom Empfänger aus sichtbar sein. Derzeit gibt es vier weltweite Systeme:
• NAVSTAR GPS, USA
• GLONASS, Russland
• Galileo, Europa (im Aufbau)
• Beidou, China (im Aufbau)
Die meisten modernen GNSS-Empfangsgeräte können Signale von mehreren Satellitensystemen empfangen. Sie erreichen dadurch eine höhere Genauigkeit, auch wenn nur ein relativ schmales Sichtfenster zu den Satelliten verfügbar ist.

 

Um die Genauigkeit zu erhöhen, werden Korrektursignale in den sogenannten D-GPS Systemen verwendet. Je nach Art des Korrektursignals erreicht man eine Genauigkeit von unter einem Meter oder mit lokalen RTK-Korrektursignalen bis zu unter 1 cm.

 

Mit der App GPS Reset COM - GPS Repair, Navigation & GPS info von DS Software haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. 

Diese App bietet auch GPS-Reparaturen an, wenn das GPS Ihres Geräts durch GPS-Spoofing-Apps beschädigt wurde, die Mock Location verwenden. 

 

Der GPS Locker in dieser App ist eine kostenlose Bonusfunktion, mit der Sie das GPS auch bei ausgeschaltetem Bildschirm einschalten können. Wenn Sie Ihr GPS aktiv halten, wird der schneller Akku verbraucht, Sie können jedoch jede GPS-App erneut öffnen, ohne dass Sie Ihren Fix verlieren. 

 

Es gibt viele Faktoren, die die Zeit bestimmen, die Ihr GPS benötigt, um Ihre Position zu bestimmen. Ein dauerhaft langsames oder nicht reagierendes GPS kann jedoch unter veralteten Assistenzdaten (A-GPS DATA) leiden. Veraltete A-GPS-Daten können es Ihrem GPS schwer machen, Ihren Standort zu bestimmen, was zu langen Verzögerungen bei der GPS-Sperre führt. Durch das Zurücksetzen der A-GPS DATA Ihres Geräts beschleunigt diese App die Zeit bis zum ersten Fix. Diese GPS-Reparatur kann dauerhaft sein. Abhängig von Ihren Reisemustern kann ein periodisches Zurücksetzen erforderlich sein, um die Leistung zu optimieren. 

 

Zusätzlich zum Zurücksetzen des GPS-Moduls Ihres Geräts können Sie mit der genannten App bestimmte GPS-Leistungsprobleme verstehen und diagnostizieren, indem Sie den GPS-Status anhand der folgenden Parameter ermitteln:


⊕ Zeit bis zur ersten Standortbestimmung und Anzahl der verwendeten Satelliten

⊕ Satellitensignalstärke und die Positionen der GPS-Satelliten - werden in leicht verständlichen animierten Diagrammen angezeigt

 

Die App ist ein nützlicher Helfer, wenn Sie Ihre Koordinatengenauigkeit optimieren möchten.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© WE-ELEKTRONIK